Grundlagen zum technischen Zeichen

Darstellung von Gewinden

Bei der Darstellung der Seitenansicht eines Gewindegrundlochs (Gewindesackloch) im Teilschnitt oder Vollschnitt ist das Gewindekernloch mit breiter Volllinie zu zeichnen, ebenso wie die Gewindeabschlusslinie. Der Gewindenenndurchmesser hingegen wird mit schmaler Volllinie gezeichnet.

Bei Gewindedurchgangslöcher wird das Gewindekernloch mit breiter Volllinie dargestellt, der Gewindenenndurchmesser mit schmaler Volllinie.


Wird das Gewinde nicht im Schnitt gezeichnet, so bleibt die Darstellung der Mittelachse mit schmaler Strichpunktlinie. Alle anderen Gewindelinien werden mit schmaler Strichlinie gezeichnet.

In der Draufsicht wird das Gewindekernloch mit breiter Volllinie dargestellt. Der Gewindenenndurchmesser ist als Dreiviertelkreis auszuführen, der 3 Achsen schneidet und rechts oben geöffnet ist.






Copyright© BTSSB All rights reserved